Bundesliga Geglückter Saisonstart des BL-Teams

01. Spieltag: Auswärtsspiel gegen Königsbrunner SC

Beim Saisonstart 2017/18 der Squash-Bundesliga Herren Süd konnte der SC Monopol im Auswärtsspiel beim Königsbrunner SC den ersten Erfolg erringen.

Hannes Voit wurde im ersten Satz etwas überrascht, denn sein Gegner Tim Vaclahovsky trumpfte stark auf, speziell sein kurzes Spiel war in der Anfangsphase nahezu perfekt. Aber nach Abwehr einiger Satzbälle konnte Voit den ersten Durchgang doch noch im Tie-Break gewinnen. Anschließend war er dann, auch dank seiner Routine, Herr der Lage und brachte die Frankfurter in Führung.

Das war auch beruhigend, denn Kai Wetzstein erwischte nicht seinen besten Tag, was natürlich auch an seinem stark aufspielenden Gegner Simon Vaclahovsky lag. Wetzstein stand während des gesamten Matches unter Druck und musste somit auch immer die weiteren Wege gehen. Nur im dritten Durchgang gelang dem Frankfurter mit etwas Glück ein Satzgewinn im Tie-Break (12:10). In Satz vier wehrte er sich zwar verzweifelt, konnte aber die Niederlage gegen seinen insgesamt auch fitter wirkenden Opponenten nicht mehr vermeiden.

Bundesliga Saisonstart der Squash-BL Süd

Am kommenden Wochenende startet die Squash-Bundesliga der Herren in die neue Saison 2017/18.
In der Südgruppe der Squash-Bundesliga sind dieselben 9 Mannschaften wie in der letzten Saison gemeldet und als Favoriten für die beiden Endrundenplätze sind auch dieses Mal wieder Black & White RC Worms und die Sport-Insel Stuttgart zu nennen. Als Tabellendritter der Vorsaison will der SC Monopol aber auch in der neuen Spielzeit wieder angreifen und Druck auf die Favoriten ausüben.

Und ein guter Start würde dabei natürlich helfen. Am Auftaktwochenende geht es am Samstag zuerst auswärts zum Königsbrunner SC (23.09., 14 Uhr) und am Sonntag findet das erste Heimspiel gegen den SC Güdingen statt. In beiden Begegnungen wird der SC Monopol mit der folgenden Aufstellung antreten:

1. Tom Walsh
2. Florian Silbernagl
3. Kai Wetzstein
4. Hannes Voit

Turnier Camille Serme wird Europameisterin 2017

Nachdem Camille im Juli bereits die World Games ohne Satzverlust gewinnen konnte, gelang ihr dieses Kunststück nun bei der Einzel-Europameisterschaft 2017, 24.08. – 27.08. an der University of Nottingham erneut. Das Finale gewann sie deutlich mit 11-1 11-3 11-3 gegen die an Position 2 gesetzte Millie Tomlinson aus England.

Nele Gilis musste sich im Halbfinale noch Camille geschlagen geben, konnte dann das Spiel um Platz 3 gegen die französische Nummer 2, Coline Aumard, gewinnen und erreichte somit einen sehr guten 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch ihr Zwei.